NRW hält zusammen

Für Kfz-Betriebe durch den AÜK-Dschungel

Die sogenannte AÜK (Akkreditierte Überprüfung im Kfz-Gewerbe) ist die neue Qualitätsmarke der Branche: Sie zeigt an, dass die Kfz-Werkstatt die Vorgaben der DIN 17020 erfüllt (internationale Norm für Inspektionsstellen). Wenn Kfz-Betriebe beipielsweise AU-, SP- oder GAS-Untersuchungen ihren Kunden weiterhin anbieten wollen, müssen sie sich zur AÜK offiziell zertifizieren lassen - ein nicht immer ganz einfaches Verfahren, das im Vorfeld auch etliches an lästigem "Papierkrieg" mit sich bringt.
Auf dem Weg durch diesen "AÜK-Dschungel" stehen die MitarbeiterInnen der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe den rund 330 Innungs-Betrieben des Kfz- bzw. Landmaschinen-Gewerbes mit Rat und Tat zur Seite. Handwerksunternehmen dieser Innungen, die hier noch Unterstützung suchen, sollten sich kurzfristig beim AÜK-Team (Christian Wertulla, Leiter Service-Center/ Thomas Messy, Innungsbeauftragter/ Karin Feldhaus, Service-Center) der Kreishandwerkschaft melden.
Kontakt: Karin Feldhaus, Tel.: 02921 892-101 oder E-Mail: feldhaus@kh-hl.de.

(Foto: Innungsbeauftragter Thomas Messy)