NRW hält zusammen

Dreimal „Danke!“ zu Corona-Zeiten

Für das Jubiläums-Foto draußen alle schön weit auseinander, dann kann auch die Maske kurz ab – so jedenfalls der Rat der Fotografen im Termin bei Firma Horstmann (Garten-, Forst- und Kommunaltechnik, Lippetal). Inhaber Pierre Gomoll (2.v.r.) ließ es sich auch durch die Pandemie nicht nehmen: Er gratulierte seinen langjährigen Mitarbeitern (v.l.) Egbert Hinse (30 Jahre ununterbrochen im Betrieb und Kopf der Werkstatt), Tim Schulte (25 Jahre, Spezialist für die Mähroboter-Technik) und Olaf Adler (35 Jahre, und seit vielen Jahren in der Filiale Soest tätig) zu ihren Arbeitsjubiläen. Zur ehrenden Urkunde –überreicht durch Ludger Westermann (2.v.l., stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe)- gab es von Chef Gomoll u.a. noch Gutscheine für eine Ballonfahrt sowie den persönlichen Glückwunsch des ehemaligen Inhabers Josef Horstmann (3.v.l.).
Das Unternehmen Horstmann beschäftigt heute insgesamt 18 MitarbeiterInnen an zwei Standorten in Lippetal-Herzfeld und Soest. In den aktuell entstehenden Neubau im Herzfelder Gewerbegebiet will der 35-jährige Gomoll etwa in zwei Jahren einziehen, um das Unternehmen für die Zukunft besser aufstellen zu können. Zu Corona-Zeiten hätten vor allem Privatleute deutlich mehr in „Heim und Garten“ investiert, sodass die Geschäftslage derzeit sehr positiv sei. „Doch den einen oder anderen gelernten Fachmann könnten wir noch gut brauchen!“