NRW hält zusammen

Friseur-Ausbildung 2.0

Das (kommende) digitale Berichtsheft zur Ausbildung im Friseur-Handwerk und weitere, künftige Neuerungen in diesem Gewerk standen im Mittelpunkt eines Vortrages von Robert Fuhs (Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses beim Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks). Rund 40 Friseurinnen und Friseure der drei Schwester-Innungen aus Hamm, Soest-Lippstadt und Unna waren der Einladung ins Soester "Haus des Handwerks" gefolgt und informierten sich aus erster Hand beim dem Experten.
Fuhs erläuterte dabei auf dem Hintergrund der Zielgruppe (der sogenannten "Generation Z") die Funktionsweise der App, die die bislang bekannten Berichtshefte auf Papier ablösen soll, sowie die Handhabung der elektronischen Ausbildungsnachweise durch die Prüfungsausschüsse der Innungen.