NRW hält zusammen

Jugendliche im Kreis Unna „kommen auf Tour“

Eine Mammut-Veranstaltung für 2.600 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7; drei Wochen lang Informationen und Spaß rund um das Thema Arbeitswelt; etwa 50 (!) beteiligte Institutionen, 120 Kräfte im Parcours und allein 600 interessierte Eltern bei den Eltern-Abenden - das alles ist in diesem Jahr "komm auf Tour. meine Stärken, meine Zukunft". Der Erlebnis-Parcours als "interaktives Angebot zur Berufsorientierung und Lebensplanung für Jugendliche" macht in diesem Jahr zum vierten Mal Station im Kreis Unna Station, erstmals in der Eissporthalle Bergkamen - wie immer auch wieder mit tatkräftiger Unterstützung der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe.
"Wir wollen durch den spielerischen Ansatz das Interesse der Jugendlichen für das Erwerbsleben wecken und so frühzeitig erste Ansätze der beruflichen Orientierung bieten", kommentierte Unnas Landrat Michael Makiolla im Pressegespräch - und Dietmar Stemann (Ausbildungs-Coach der Kreishandwerkerschaft) ergänzte: "Damit nicht einfach alle dem Megatrend Studium hinterherlaufen, sondern sich selbst ein Bild über die eigenen Stärken machen können".
Schließlich sei die Berufswahl (beinahe) wichtiger als die Wahl des Lebenspartners.