NRW hält zusammen

Mit der App gegen den Stress

Gerade Berufstätige haben ein hohes Stress-Level zu bewältigen: Termindruck, ein großes Arbeitspensum - und bei Selbstständigen kommen noch die Verantwortung für MitarbeiterInnen oder Existenzängste häufig dazu. Diese Stressoren können zu Schlafstörungen, Kopfschmerzen und einem geschwächten Immunsystem führen. Ein Stress-Management hilft da, gesund und entspannt zu bleiben, ja sogar mit Krisen besser um- und gestärkt daraus hervorzugehen.

Hier setzt die "Stress-App" des Berliner Start-ups Kenkou an: Nutzer können per Smartphone ihr Stress-Level selbst messen und mithilfe von Übungen daran arbeiten, es zu senken. Die Anwendung ist ein CE-zertifiziertes Medizinprodukt, das Stress wissenschaftlich fundiert analysiert. Sie kann sowohl als Soforthilfe zur Stressreduktion eingesetzt werden oder um langfristig die eigene Stressresilienz zu stärken.
Die IKK classic bietet ihren Handwerksbetrieben im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements an, die Stress-App ein Jahr lang kostenfrei zu nutzen, um so die eigene und die Gesundheit der MitarbeiterInnen nachhaltig zu fördern. Mehr Informationen unter: www.ikk-classic.de - Service - Apss & Skills. Und: die IKK classic unterstützt ihre Versicherten im Rahmen des IKK-Bonusprogrammes beim Kauf eines Geräts zum Messen und Erfassen des eigenen Fitness- und Gesundheitsstatus mit einem Zuschuss von maximal 150 Euro.
Mehr Infos: www.ikk-classic.de/bonus.

(Bildquelle: www.ikk-classic.de)