NRW hält zusammen

Neuer Chef im neuen Jahr sucht neue Azubis

Nach 35 Jahren als Chef bei „Elektro Wördenweber“ (Unna) hat Elektroinstallateurmeister Siegbert Schott (3.v.l., mit Ehefrau Birgit) die Geschicke des bekannten Handwerksbetriebes in jüngere Hände gelegt: Der neue Inhaber Volker Schlingmann (2.v.r., 55 Jahre) ist allerdings kein Unbekannter am Firmensitz in der Marie-Curie-Straße – denn er arbeitet bereits seit 17 Jahren für seinen (jetzt Ex-)Chef Schott. Mit Volker Schlingmann hat zugleich auch Sohn Max (3.v.r., 26 Jahre) als Handwerksmeister Verantwortung im Unternehmen übernommen.
„Quasi ein Idealfall der Unternehmensübergabe“, wie Volker Stein (l., Geschäftsstellenleiter Unna der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe) und Innungs-Obermeister Rudolf Hering (r.) betonten. Für die neun MitarbeiterInnen und vor allem die langjährigen Wördenweber-Kunden soll sich möglichst wenig ändern.
„Aber“, fügte Volker Schlingmann hinzu: „wir könnten gerne noch den einen oder anderen interessierten Jugendlichen als Azubi brauchen!“