NRW hält zusammen

Strahlend farbig, schillernd und voller Ideen …

… hat Friseur Samet Gül (r.) seinen neuen Salon „Burrlesque“ an der Kamener Weststraße eröffnet. Gleich zu Beginn konnten sich die Stellvertretende Innungs-Obermeisterin Petra Laarmann-Quante (Werne) sowie Volker Stein (Geschäftsstellenleiter Unna der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe) von der Ideenfülle des 36jährigen überzeugen: Sein Salon wartet unter anderem mit rot-marmoriertem Fußboden, aufwendigen Stuck-Details, vielen goldenen Accessoires, Leder- und Plüsch-Sesseln, einer Bühne und noch mehr Platz für die Kundinnen und Kunden sowie für künftige Events im Zusammenspiel etwa mit Möbelhäusern oder Fotografen durch sein komplett eigenständiges Flair auf – „eben ganz ich“, wie es Gül auf den Punkt bringt.
Der auffällige Salon ist das erste auf zwei Jahre mit öffentlichen Mitteln subventionierte Ladenlokal in der Kamener Innenstadt, bei dem die Besitzer auf 30 Prozent der letzten Altmiete verzichten. So sollen die Leerstände in der City bekämpft werden.