NRW hält zusammen

E-Lastenräder werden öffentlich gefördert

Die Klima- und Energiewende ist mitten in der Gesellschaft angekommen. Auch Handwerksunternehmen bringen sich aktiv beim Umweltschutz ein, zum Beispiel beim ortsnahen Transport- und Lieferverkehr. Vor Jahren noch eher belächelt findet man sie daher jetzt immer mehr im Straßen- und Stadtbild: Lasten- und insbesondere E-Lastenräder. Denn Lastenfahrräder bieten das Potential, die Lärm-, Feinstaub- und Stickoxidbelastung zu senken – und werden dazu sogar mit öffentlichen Geldern gefördert.
HIER finden Sie weitergehende Informationen vom Bundesinnungsverband des Zweiradhandwerks.

(Bild-Quelle: AdobeStock 446052316, Achim Wagner)